L e o T h e n n Jahrgang 1926 Pforzheim -Büchenbronn

 

 

Die Wahrheit für Deutschland und die Deutschen

 

-Zeitgeschichte im Spiegel von Zitaten Nr. 103-

 

R o o s e v e l t s Mordquartett

Jeder kennt den Namen Henry Morgenthau jr., manch einer hat schon von Theodore N.Kaufman und Louis Nizer gehört, nur wenigen ist der Name Earnest A. Hooton geläufig. Allen gemeinsam war, dass sie sich im Dunstkreis des US-Präsidenten Franklin D. Roosevelt gegen den Weltfrieden und die Grundfesten westlicher Zivilisation verschworen. Ein Vorwurf, der bisher nur der deutschen Reichsregierung gemacht wurde. Jeder dieser Vier hat einen Vernichtungsplan gegen das deutsche Volk entwickelt, der von wirtschaftlicher Vernichtung, Deportation, Zwangsarbeit, Ausrottung bis hin zur Kastration und Sterilisation reicht! Diese Pläne sind in ihrer umfassenden Grausamkeit und Perversion zum ersten Mal in einem Buch vergleichend dargestellt. Die Existenz dieser US-amerikanischen Vernichtungspläne sind sowohl von den Alliierten als auch von deutscher Seite nach 1945 entweder geleugnet oder minimiert worden.

(Teile des Textes im Schutzeinband des Buches „Roosevelts Mordquartett“ von Ulrich Bäcker, Druffel & Vowinkel Verlag, 82266 Stegen am Ammersee)

 

In der Folge wird versucht in knappster Form die vier Vernichtungspläne wiederzugeben. Oft wird das aus Platzgründen nur in Halbsätzen möglich sein. Der Gesamtüberblick wird jedoch erhalten bleiben und die Ungeheuerlichkeit dieser menschenverachtenden Pläne wird mit Klarheit und Deutlichkeit dem kritischen Leser vermittelt. (Der Verfasser)

Morgenthau-Plan / Höchste Geheimhaltungsstufe (26. September 1944)

 

  1. Entmilitarisierung Deutschlands

…. Vollständige Entwaffnung der deutschen Wehrmacht und des deutschen Volkes.

…. die totale Zerstörung der gesamten deutschen Rüstungsindustrie sowie die Zerstörung anderer Schlüsselindustrien.

 

2. Deutschlands neue Grenzen

(a) Polen soll den Teil Ostpreußens bekommen, der nicht an die UdSSR fällt, sowie den südlichen Teil Schlesiens

(b) Frankreich soll sie Saar und die anliegenden Gebiete, die vom Rhein und der Mosel begrenzt werden bekommen.

(c) Es soll eine internationale Zone geschaffen werden, welche die Ruhr und die umliegenden Industriegebiete umfasst (siehe auch 4.)

 

3.Teilung des neuen Deutschlands

Das verbleibende Rest-Deutschland sollte in zwei autonome und unabhängige Staaten aufgeteilt werden

(1) ein süddeutscher Staat würde Bayern , Württemberg, Baden und einige kleinere

Gebiete umfassen.

(2) ein norddeutscher Staat würde einen großen Teil des alten preußischen Staats-

gebiets, Sachsen, Thüringen und verschiedene kleinere Gebiete einbeziehen.

 

Zwischen dem neuen Süddeutschen Staat und Österreich, das wieder in seinen alten Grenzen von 1938 hergestellt wird, soll es eine Zollunion geben.

„Roosevelts Mordquartett“ von Ulrich Bäcker, Seite 47)

4. Das Ruhrgebiet

Die Ruhr, die umliegenden Industriegebiete, wie auf der Karte verzeichnet, einschließlich des Rheinlandes, des Nordostsee-Kanals und alle deutschen Gebiete nördlich dieses Kanals.

Hier liegt das Herz der deutschen Industriemacht. In diesem Gebiet sollen nicht nur alle bist jetzt bestehenden Industrien abgebaut werden, sondern es soll auch so geschwächt werden, dass es in absehbarer Zukunft nicht wieder zu einem Industriegebiet werden kann.

(a) ….alle Industrieanlagen vollständig abgebaut und in Alliierte Länder als Sühneleistung abtransportiert werden.

(b) ….das Gebiet sollte zu einer internationalen Zone erklärt werden und von einer internationalen Organisation verwaltet werden.

5. Rückgabe und Reparation

(d)….durch Zwangsarbeit von Deutschen außerhalb Deutschlands

(e)….durch Einziehung sämtlicher deutscher Vermögen u. Vermögenswerte

außerhalb Deutschlands, welcher Art diese auch sein mögen

 

6. Erziehung und Propaganda

(a) Alle Schulen und Universitäten bleiben solange geschlossen bis eine Alliierte Kommission ein wirksames Programm erstellt hat.

(b) Alle deutschen Rundfunksender, Zeitungen, Zeitschriften usw. haben ihren Be-

trieb einzustellen, bis ein geeignetes Programm erstellt ist.

 

7. Politische Dezentralisation

(a) Entlassung sämtlicher Beamten der Reichsregierung …..

 

10. Landwirtschaftsprogramm

Alle großen Landwirtschaftsbetriebe sollen aufgeteilt und unter die Bauern aufgeteilt werden. Das System des Erstgeburtsrechts und des Erbhofs soll abgeschafft werden.

 

11. Bestrafung von Kriegsverbrechen und Behandlung besonderer Gruppen

12. Uniformen und Paraden

(a) Kein Deutscher darf nach Einstellung der Feindseligkeiten eine Militäruniform

tragen

(b) …. Alle Militärkapellen sind aufzulösen

 

13. Luftfahrzeuge

Sämtliche Luftfahrzeuge (einschließlich Segelflugzeuge) Militär- und Handelsflugzeuge werden beschlagnahmt. Kein Deutscher darf ein Flugzeug fliegen, noch sich als Kopilot beteiligen.

 

Es ist ein Trugschluss, dass Europa ein starkes, industrialisiertes Deutschland braucht.

Die USA, Großbritannien und die französisch-luxemburgisch-belgischen Industriezentren hätten mit Leichtigkeit aus ihrer ungenutzten Industriekapazität heraus praktisch alles liefern können, was Deutschland während des Zeitraums vor dem Krieg nach Europa lieferte. Für den Zeitraum nach dem Krieg kann die erweiterte Industriekapazität der Vereinten Nationen, besonders der USA, mit Leichtigkeit den Bedarf für den Wiederaufbau Europas und die Industrie Europas ohne die Beihilfe Deutschlands decken.

(„Roosevelts Mordquartett“ von Ulrich Bäcker, Seite 48-55)

 

Es gibt nur eine Wahrheit wird fortgesetzt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.