- Zeitgeschichte im Spiegel von Zitaten  -

I n    e i g e n e r   S a c h e

 

Was war der Anlass diese arbeitsaufwendige Serie zu schreiben?

Als im Frühjahr 2005 – 60 Jahre nach Kriegsende – wie auf Kommando alle Medien begannen, den 8.Mai 1945  als „Tag der Befreiung“  zu feiern und zu bejubeln, habe ich beschlossen diese Historik-Serie zu schreiben. Jedem Zeitzeugen, der gegen die Gehirnwäsche der Umerziehung immun geblieben war, sträubten sich 2005 die Nackenhaare. Es war für jeden, der die Wahrheit nur einigermaßen kennt, fast unerträglich zu lesen, zu sehen und zu hören, was die Medien berichteten. Wer an diesem Tag damals 1945 von „Befreiung“ gefaselt hätte, dessen Geisteszustand hätte man sofort untersuchen lassen.

Es gibt nur eine Wahrheit

 

Die Deutschen müssen sich mehr wehren und besser verteidigen

Die vielen Zitate und Kurzberichte in dieser Historik-Serie sind Waffen zur Selbstverteidigung gegen Extrem-Umerzieher und gegen vaterlandslose Gesellen, die Deutschland und uns Deutsche auch heute noch – 61 Jahre nach Kriegsende – an den Pranger der Weltgeschichte stellen u.die Ehre unserer Väter und Großväter beschmutzen.

Wer sich nicht wehrt, macht was verkehrt

 

Kriegsschuld , Kriegsursachen und die wahren Kriegstreiber

Unter der großen Zahl von Historikern, Politikern, Diplomaten, Offizieren, Forschern Militärschriftstellern und Zeitzeugen, die in dieser Serie zu Wort kommen sind viele Ausländer. Ganz besonders von ihnen wird das Deutsche Reich von alleiniger Kriegsschuld nachdrücklich freigesprochen!

Der II. Weltkrieg hatte viele Väter

Deutsche Geschichte

 Es ist erschreckend wie falsch die allermeisten Deutschen über ihre eigene Geschichte der Jahre 1918 – 1945 informiert  sind. Das ist kein  Zufall, das ist im Rahmen der von den Siegern angeordneten Umerziehung so gewollt. („Wath to do with Germany“ 1945. Distributed by Spezial Service Division, Army Service Forces, U.S Army) Anweisungen 1945 für die Re-education (Umerziehung).. Diese Anweisungen wurden in den Jahrzehnten nach dem Krieg von Heerscharen von unterwürfigen und speichelleckenden Deutschen bis heute befolgt und durchgeführt.

Wer die Fakten der Zeitgeschichte nicht kennt , muss alles glauben

 

 

Der Wahrheit die Ehre geben

Solange wir mit historischen Beschönigungen, Verharmlosungen, Verdrehungen, falschen Behauptungen, Viertelwahrheiten, Halblügen und Lügen beschimpft, beleidigt und erpresst werden, sollte jeder Deutsche anhand von Fakten, Zahlen, Daten und Namen in der Lage sein zu widersprechen und die Wahrheit aufzuzeigen und ans Tageslicht zu bringen. Dafür eignet sich diese Historik-Serie ganz ausgezeichnet.

Geschichte fälschen ist noch schlimmer als Wechsel fälschen.

 

Warum kein Buch?

Die Veröffentlichung in Form eines Buches wurde aus verschiedenen Gründen nicht gewählt. Der wichtigste Grund ist dieser:

Aus einem Buch kann man keine guten Fotokopien machen, die man weitergeben kann. Genau das aber soll mit dieser Serie geschehen!

                                                   

Nur das ständige Wiederholen der Wahrheit zwingt die Lüge zum Rückzug.

 

Der spezielle Stil dieser Historik-Serie

Es wird aus einer Vielzahl von Büchern, Broschüren, Zeitungen und sonstigen Veröffentlichungen wortgetreu zitiert. Dabei werden Buchtitel, Verfasser und die Buchseite genannt. Die Verfasser greifen auf sehr viele Quellen zurück, bei einigen sind es weit über hundert. Alles in der Chronologie der historischen Ereignisse. Da jeder Verfasser seinen eigenen Stil hat ist der Lesestoff sehr abwechslungsreich, die Kurz-Zitate sind das sowieso.

Man kann ein ganzes Volk nicht  auf Dauer belügen

Diese Historik-Serie erhebt nicht den Anspruch auf Vollständigkeit, dafür ist dieses Thema zu vielseitig und zu umfassend. Sie kann nur hineinleuchten in viele Zusammenhänge und Hintergründe, sie will aufklären, sie will versuchen, das negative Bild, das von Deutschland und den Deutschen seit Ende des II. Weltkriegs in der Welt und ganz besonders im eigenen Land gezeichnet wurde, in vielen Bereichen zu korrigieren und zurechtzurücken indem sie die Wahrheit aufzeigt und sagt wie es wirklich war damals.

Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie ausspricht.

Jede Lüge braucht viele Lumpen, die sie verteidigen.

 

Der Verfasser im September 2006

 

 

.